Biographie - Miyuki Brummer

Foto@David Yamazaki
Foto@David Yamazaki

Miyuki Brummer wurde 1976 in Amagasaki, Japan geboren. Sie erhielt als Vierjährige ihren ersten Musikunterricht und mit acht Jahren den ersten Klavierunterricht. Schon vier Jahre später hatte sie ihren ersten Orchesterauftritt als Solistin.

 

Nach dem Musikgymnasium in Nishinomiya folgte das Klavierstudium an der Hochschule der Kunst Kyoto, dass sie mit herausragenden Leistungen abschloss. Hierauf beschloss sie ihre virtuosen Fähigkeiten durch eine weiterführende Ausbildung in Europa zu vertiefen. Daher nahm sie das Konzertfachstudium an der Hochschule für Musik München und an der Universität Mozarteum Salzburg auf. 2005 schloss sie ihr Magisterstudium in Salzburg mit Auszeichnung ab. Daran anschliessend startete sie ihre Solokarriere als Pianistin.

Zu ihren Lehrern zählten u.a. Atsuko Hayashi, Hiroko Mukunoki, Michael Schäfer, Alfons Kontarsky, Brian Lamport und Brigitte Engelhard.

 

Miyuki Brummer ist mehrfache Preisträgerin von Klavierwettbewerben in Japan und Finalistin beim „Internationalen Klavierwettbewerb A.M.A. Calabria“ in Italien. Sie gab zahlreiche Konzerte in Japan, Österreich, Spanien, Frankreich und Deutschland.

2009 begleitete sie eine der internationalen Star-Clowns Antoschka, die Gründerin des World Parliament of Clowns, am Klavier in Dresden im Rahmen von PLANET OF SMILES. Außerdem gastierte sie im Tokyo Fuji Art Museum in Japan. 2010 gastierte sie ebenso im Heinrich-Heine-Institut Düsseldorf. Im gleiche Jahr gab sie einen Klavierabend "mein Chopin", in dem sie alle vier Balladen von Chopin spielte. 

2016 konzertierte sie erfolgreich mit der Opernsängerin Monika Rytz und mit dem Flötist Klaus-Peter Riemer im Haus Opherdicke (Kreis Unna) und im Mendelssohn Haus Leipzig. Außerdem gab sie einen Klavierabend im Rahmen des Kulturherbsts 2016 (Stadt Düsseldorf).

Die Pianistin spielt regelmäßig in der Konzertreihe BAM!Babykonzerte (Musikschule Niederkassel). Sie spielte auch in Konzerte für Menschen mit Demenz (Demenz-Service-Zentrum NRW), die u.a. in der Tonhalle und im Maxhaus stattfanden. 

Zudem kann man in zahlreichen Konzerten ihr Kammermusik-Repertoir im Zusammenspiel mit dem Flötisten Klaus-Peter Riemer geniessen. Das Konzertduo konzertierte u.a. in Paris, Berlin und Brüssel, und gastierte im Goethe Museum, Schloss Jägerhof. Außerdem hat das Konzertduo im Jahr 2010 „Klangfarbliche Spiegelung“(LC 02319) aufgenommen.

 

Neben ihrer Tätigkeit als Konzertpianistin sammelte sie pädagogische Erfahrungen u. a. an der Musikschule Kaiserswerth und an der Volkshochschule in Düsseldorf. 

 

Die bisherige Webseite:

http://www.miyukibrummer.de